Vereinsausfahrt La Bresse 2013- Wie immer, nur ein bisschen schöner! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Bjoern Bohusch   
Donnerstag, den 20. Juni 2013 um 07:28 Uhr

Wie bereits das Jahr zuvor machte sich eine kleine Anzahl an RSG´lern auf in die Vogesen. In der Zeit vom 08. Mai bis 13. Mai hieß das Domizil der Urlauber Rupert, Lutz, Michi, Timo und Björn "Chalet Pima" in La Bresse bzw. La Roche.

Bilder gibt es unter https://www.dropbox.com/l/qcFlSMpSVdOWTAVWkAwZSb

 

 

Auf ungefähr 850 HM über Null kam der Reisetrupp am späten Mittwoch Abend in Frankreich an. Begeistert von der Unterkunft und dem traumhaften Ausblick hinuter nach La Bresse, wurde die erste Tour für den kommenden Tag in das Navi übertragen. Das Einzelzimmer mit Doppelbett und die Saunaoase im EG waren die ersten optischen Highlights und sollten die kommenden Tage noch richtig für Erholung zwischen den vielen Kilometern sorgen!

Um einen enstpannten Einstieg in die kommenden Trainingstage zu gestalten, entschied man sich für ebenes Einrollen entlang der Moselotte, einem kleinen Fluß. Diese etwa 40 Kilometer sorgten für den richtigen Appetitt auf die ersten wirklichen Höhenmeter. Daher machte man sich auf, über den Col de Oderen und den Col de Bramont die Heimreise anzutreten. Nach etwa vier Stunden fuhr man dann entspannt wieder in La Bresse ein. Gut, die steilsten Meter langen noch vor einem, da der Hausanstieg gut 22% hatte... Eine Erfahrung die für die kommenden Tage anders gelöst werden sollte.

 

Neben dem obligatorischen, reichhaltigen und ausgiebigen Frühstück startete die Truppe in den zweiten Tag. Heute war der Col de la Schlucht und die Route de Cretes die gewählten Ziele. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite, so dass niemand wirklich viel Regenkleidung mitgenommen hatte. Nach dem Abstieg von der Route de Crete fuhr man durch ein wunderschönes, wiesengrünes Tal, dass alle förmlich dahin schmelzen ließ. Am Ende standen ungefähr 4,5 Stunden reine Fahrzeit (die vielen Kaffepausen werden hier einfach mal verschwiegen :-) auf dem Tacho, so dass alle zufrieden waren.

 

In den folgenden Tagen wurde das Wetter deutlich schlechter, so dass man nur noch einmal zum fahren kam. Der letzte Tag war leider durch Schnee und Schneeregen gekennzeichnet. Machte der Sache aber kein Abbruch, denn es wurde einfach ein Sauna und Wellnesstag eingelegt. Dafür hat man ja Urlaub...

Zuvor fuhr man aber noch etwa 5 Stunden durch die Vogesen und weilte mit dem Col de Platzerwasel und dem erneuten Col de la Schlucht (dieses mal von Münster aus die 18 Kilometer hinauf) auf den Spuren der Tour de France. Wie bereits in der Überschrift angedeutet, eine schöne Ausfhart 2013!

(Bjoern)

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 20. Juni 2013 um 11:32 Uhr
 

Letzter Termineintrag

Di Aug 22 @18:00 - 08:00
Abend-Trainingsrunde
Fr Aug 25 @18:00 -
Abendtrainingsrunde mit Plauschgruppe