Rhön-Radmarathon 2014 Bimbach, 8. Juni PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Daniel Jeschke   
Montag, den 16. Juni 2014 um 16:03 Uhr

Bimbach ist ein kleines Örtchen in der Nähe von Fulda, aber bereits mit einer großen Radsport-Tradition versehen. Schon zum 25. Mal veranstaltete der RSC `77 Bimbach den Rhön-Radmarathon, der sich in den vergangenen Jahren durch seine attraktiven Streckenführung und der stets perfekten Organisation einen Namen gemacht hat.
Für die Langstreckenfreunde der RSG ist der Rhön-Radmarathon Jahr für Jahr eines der Saison-Highlights. Am diesjährigen Pfingstsonntag bekamen es die insgesamt 6000 Teilnehmer (RTF & Marathon) nicht nur mit zahlreichen Höhenmetern, sondern auch mit tropischen Temperaturen um die 35°C zu tun.

Für die RSG-Hellern starteten Carsten Pülm, Rupert Neumann und Volker Stallkamp über die 202 km lange Strecke, während sich Rainer Buitkamp und Andreas Jäckel sogar auf die "Marathon extrem² - Strecke" über 238/248 km mit bis zu 4500 Höhenmetern wagten.

 

 


Während die Fahrt in den Morgenstunden noch erträglich war (Startschuss war bereits um 6 Uhr früh), entwickelte sich der diesjährige Rhön-Marathon zu einer einzigen Hitzeschlacht.

 

Bbach1


Um die Teilnehmer mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen (pro Kopf etwa 10-15 Trinkflaschen), half die örtliche Freiwillige Feuerwehr mit LKWs aus, um für den nötigen Getränkenachschub zu sorgen. „Es sah aus, wie auf dem Getränkegroßhanel“.

 Bimbach2

Trotz der körperlichen Strapazen und ihren Folgen (z.B. Krämpfe, wetterbedingte Kreislaufprobleme…) waren alle RSGler heilfroh, zwar vollkommen platt, aber letzendlich gesund im Ziel angekommen zu sein.

BBach3


Impressionen

 



Zuletzt aktualisiert am Montag, den 16. Juni 2014 um 21:15 Uhr
 

Letzter Termineintrag

Di Aug 22 @18:00 - 08:00
Abend-Trainingsrunde
Fr Aug 25 @18:00 -
Abendtrainingsrunde mit Plauschgruppe