734 km, 14.100 hm PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Markus Schlosser   
Montag, den 25. Mai 2015 um 21:12 Uhr

So lautete die Ausbeute der Bimbach-Starter der RSG Hellern.

Bei milden Temperaturen und weitestgehend trockenen Bedingung begaben sich die drei am Pfingstsonntag auf die Kletterpartie durch die Rhön, um die extrem bzw. die extrem²-Variante des Rhön-Radmarathons zu bewältigen.



Der RSC Bimbach veranstaltet diesen Radmarathon nun bereits zum 26. Mal und lockte auch dieses Jahr wieder rund 5.500 Radsportenthusiasten in die hohe Rhön. Die Marathonstrecken waren bereits frühzeitig ausgebucht, was zweifellos für die hohe Qualität dieses Marathons spricht. Und auch dieses Jahr wurde die RSG-Delegation keineswegs enttäuscht. Neben der sportlichen Herausforderung beeindruckt der Rhön-Radmarathon mit einer großartigen Organisation, einer spektakulären Streckenführung sowie einer sehr familiären Atmosphäre.



Stellvertretend für alle Mitglieder des RSC Bimbach bedanken wir uns an dieser Stelle einfach mal bei Bärbel, die uns am
letzten Kontrollpunkt nach rund 215 Kilometern auf die Vereinsbekleidung ansprach und erklärte, dass sie selbst lange Zeit in Hellern gewohnt habe und der Liebe wegen in die Rhön gezogen sei .

Schöne Grüße aus Osnabrück, bis nächstes Jahr!

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 25. Mai 2015 um 21:39 Uhr
 

Letzter Termineintrag

Di Aug 22 @18:00 - 08:00
Abend-Trainingsrunde
Fr Aug 25 @18:00 -
Abendtrainingsrunde mit Plauschgruppe