Drei Tage - Drei Länder PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Markus Schlosser   
Montag, den 11. Juli 2016 um 05:40 Uhr

Ende Juni machten wir uns für ein verlängertes Wochenende auf den Weg nach Nauders am Reschenpass in Österreich.

Die Teilnahme am bekannten Dreiländergiro stand an, der über eine Strecke von 168km 3.300 Höhenmeter aufweist und insbesondere den imposanten Anstieg zum Stilfser Joch beinhaltet, ein Kulturgut des Radsports. Am Start mit 1.500 anderen Sportlern herrschte somit gespannte Vorfreude!

 

Der Tag begann freundlich und trocken, vobei am Reschensee erreichten die Teilnehmer Italien und den malerischen Vinschgau. Bis hinauf auf die Passhöhe von 2.757 Metern wurden wir von der Sonne begleitet und genossen das beeindruckende Alpenpanorama und den verhältnismäßig "angenehm"zu fahrenden Anstieg.

 

Direkt nach der Passhöhe fielen in der Abfahrt bzw. Anfahrt zum Umbrailpass die ersten Regentropfen. je nach Position im Feld öffnete der Himmel dann spätestens kurz hinter dem Ofenpass alle Schleusen und die Passage durch das sicherlich nicht minder schöne Schweizer Engadin wurde zu einer klitschnassen Angelegenheit. Nach dem letzten Anstieg zur Norbertshöhe wartete in Nauders die heiße Dusche auf die drei RSGler.

Tags darauf lernten wir beim Raften den Inn vom Schlauchboot aus kennen und da wir schon in Oetz waren, bezwangen wir schon mal das Kühtai -    als Einstimmung auf den Ötztaler Radmarathon am 28.08. und zugegebenermaßen mit dem Auto.

Dienstags stand dann die Abschlußrunde durch Südtirol auf dem Plan. Entspannt und gemütlich führen wir von Meran aus durch das Ultental.......

 

.....über den Mendelpass (mit kleinen Einschränkungen)...


....vorbei an Obstplantagen und dem Kalterer See.....

 

....über den Etschtal-Radweg zurück zum Ausgangspunkt nach Meran. Schön war`s!

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 11. Juli 2016 um 06:28 Uhr
 

Letzter Termineintrag

Di Jul 25 @18:00 - 08:00
Abend-Trainingsrunde
Fr Jul 28 @18:00 -
Abendtrainingsrunde mit Plauschgruppe